Hallo Tag,

da bin ich wieder. Heute habe ich mir nach einer herrlichen Tanzstunde mit unserer humorvollen Truppe (und dem noch humorvolleren, unersetzbaren Trainer) an der Tankstelle eine Frauenzeitschrift gekauft. Eigentlich könnte man auch die erste Ausgabe vom letzten Jahr lesen, vorausgesetzt, man hätte sie behalten und nicht recycelt, wie ich das immer mache. Die Themen in diesen Blättern sind nämlich so verlässlich wie die Jahreszeiten und kehren in regelmäßiger Abfolge wieder. Vor Weihnachten die Keks-Rezepte und die „wie-schmücke-und-bastele-ich-stressfrei-im-Advent-Anleitungen“, kurz vor Weihnachten das Jahreshoroskop und nach Sylvester die Diätbeilage. Und die gab es heute, klar in aufgepimpter Form, das muss schon sein, wäre ja auch langweilig sonst. Neueste, beinahe bahnbrechende Erkenntnisse sind da zu lesen, etwa die Tatsache, dass es heutzutage nicht mehr nur um Essen geht -bzw. darum, was frau essen und nicht essen soll –  nein, es geht auch um Sport (ach was!?!) und Entspannungsmethoden.

Hätte man so jetzt nicht erwarten können.

Okay, mich hat ja nun niemand gezwungen, diese Zeitschrift zu kaufen, aber für den einen Satz, der da stand, mitten in dieser Diätbeilage, dafür hat es sich jetzt doch gelohnt:

„Das Gehirn ist ein Spaß-Junkie“ stand da. Und das ist toll, denn das stimmt. Während wir noch immer nach dem alten Prinzip der Energie-Bilanz zunehmen (mehr Energie geht rein statt raus) und entsprechend auch mit allen möglichen ungesunden und gesunden Diäten abnehmen können (da muss dann halt weniger rein als rausgeht), geht nichts über Spaß – vor allem bei der Bewegung. Spaß, das ist reines Futter fürs Gehirn, Motivation pur, die Gefühls-satt und süchtig machen kann.

Man sollte vielleicht moderat Essen, mit Verstand und trotzdem mit Genuss, das ist schon klar, aber bitte niemals versuchen moderat Spaß zu haben! Spaß ist Glück, Freude, pure Motivation, davon kann man kaum genug haben, davon darf es ein Löffelchen mehr sein, immer her damit! Lachen ist ein Jungbrunnen für Körper und Seele, Spaß in liebevoller Gemeinschaft einfach großartig – das haben mir meine wunderbaren Mittänzerinnen heute früh mal wieder bewiesen.

Das aller, aller Schönste ist es doch, sich voller Spaß im Leben zu bewegen – und sich bewegen zu lassen, in welcher Hinsicht auch immer.

Also, ihr lieben Frauen, hört auf, euch immer mehr „verschlanken“ zu wollen, feiert euch, akzeptiert euch und hört auf, den falschen Idealen nach zu rennen. Tanzt durchs Leben und habt Spaß.

Seid großartig.