Hallo Tag,

gerade bin ich auf eine neue Titelzeile samt Artikel in den online-Nachrichten gestoßen, über die ich mir an dieser Stelle Gedanken machen möchte:

Viele Menschen benötigen im Alter Schuhe in einer anderen Größe 

Füße verändern sich im Alter. Deshalb müssen sich Senioren oftmals Schuhe in einer anderen Größe zulegen. Viele Senioren bekommen mit dem Alter eine neue Schuhgröße. Denn Sehnen und Bänder verlieren mit der Zeit an Spannung, heißt es in der Zeitschrift „Neue Apotheken Illustrierte“ (Ausgabe 15. Januar 2019) der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Dadurch verflacht der Fuß und verlängert sich. Die Folge: Schuhe müssen plötzlich eine halbe oder eine ganze Nummer größer sein als vorher.

Okay, wir alle im „ü50“ Bereich haben diese Sache mit dem Verlieren von Spannung schon bemerkt. Überall am Körper. Aber mal ehrlich: Ist das jetzt eine Titelzeile wert?

Als Optimistin freue ich mich darüber, dass wir als Seniorinnen nun einen offiziellen Grund haben, um öfter und mit bestem Gewissen neue Schuhe kaufen zu dürfen.

Ich hätte da nur eine klitzekleine Bitte an die Hersteller dieser Schuhe für unsere ent-spannten Seniorenfüße:

Wir sind zwar „gereift“, also älter, möchten aber am Fuß in keinem Fall alt-modisch aussehen! Also bitte, geht das auch in hübsch?

Bitte, Bitte, Bitte!